Verstärkung gesucht / CORONA-Info: 1. Trainingsbetrieb und HYGIENEKONZEPT

Der Aktiven Bereich des TTC Hülzweiler sucht Verstärkung!
Der TTC Hülzweiler sucht weiterhin Verstärkung im Aktivenbereich. Trotz der erfolgreich gestalteten letzten Jahre der 1. Aktivenmannschaft hat auch der TTC Hülzweiler jedes Jahr, wie viele andere Vereine, mit Spielermangel, Abgängen, Ausfällen und ähnlichen Dingen  zu kämpfen. Deshalb würde sich der Verein über jeden motivierten Spieler der eine neue Herausforderung sucht oder auch jeden aktuell inaktiven Spieler der vielleicht wieder zum Schläger greifen will sehr freuen. Wir können jeden Spieler gut gebrauchen und freuen uns immer über Vereinszuwachs. Bei Interesse kann gerne Kontakt mit Thomas Becker (0177 2350848)  aufgenommen werden.

Training findet unter den geforderten Sicherheitsmaßnahmen (Konzept zur Einhaltung der Sicherheits und Hygienevorschriften)und nach Anmeldung bei Thomas Becker bereits wieder statt.

……………………………………………..

Erste Trainingseinheiten nach Corona-Saisonabbruch 
Wie in einer der letzten Ausgaben des Blickpunktes mitgeteilt, hat der TTC Hülzweiler schrittweise mit dem Jugentraining begonnen. Die beiden ersten Trainingeinheiten nach über zwei Monaten haben den Kindern richtig viel Spaß gemacht. Das Besondere daran, sie fanden im Freien statt, da zu diesem Zeitpunkt die Hallen noch geschlossen waren.

Dabei wurden Teile des vom Verein erarbeiteten Konzepts umgesetzt, natürlich unter der Berücksichtigung der Empfehlungen des Deutschen Tischtennis-Bundes für den Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbebtrieb und die von der Landesregierung veröffentlichen Voraussetzungen.

Den Kindern hat man ihre Freude richtig angesehen, mal wieder an der Platte stehen und sich zu bewegen. Um die Sicherheitsvorgaben einzuhalten, wurden die Kids in zwei Gruppen aufgeteilt und an der Platte bekam jeder Spieler einen fest zugeordneten Partner, mit dem er die ganze Zeit spielte. Es wurde nicht getauscht. Die Übungsleiter Thomas Becker und Harald Kreutzer achteten auch jederzeit sehr darauf, dass z.B. beim Aufwärmtraining die Abstände und die Sicherheitsregeln eingehalten wurden.

…………………………………….

HYGIENEKONZEPT und Wiederaufnahme Hallentraining

Ab 26.05. dürfen wir die Turnhalle an der Laurentiusschule wieder benutzen, sodass wir das Training an den Tischtennisplatten wieder nach Innen verlegen werden. Auch hier findet das oben erwähnte Konzept zur Einhaltung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen seine Anwendung. Das Aufwärmprogramm wird je nach Wetterlage wieder auf dem Schulhof stattfinden.

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen ist es erforderlich, sich für jedes Training vorher bei dem Corona-Beauftragten Thomas Becker anzumelden. Je nach Anzahl der Anmeldungen werden die üblichen Trainingszeiten variabel angepasst. Die Aufteilung der jeweiligen Trainingszeiten der Aktiven-, Hobby und Jugendmannschaften wird zeitnah über die bekannten Informationskanäle bekanntgegeben bzw. kann bei Thomas Becker erfragt werden.

WF

Veröffentlicht unter Allgemein

Saisonrückblick 2019/20 Teil 4 von 4 – Corona-Saison

Teil 4: Saisonrückblick der Mannschaft Jungen U13

Im letzten Teil des Saisonrückblicks folgt die Zusammenfassung der jüngsten Mannschaft des TTC Hülzweiler.

3. Platz der Saarlandliga – Jungen U13 mit 7:5 erreichten Punkten.
Toll in der Saarlandliga mitgehalten und einen verdienten 3. Rang erkämpft
Nach zwei Meisterschaften in Folge in der Bezirksliga und als ungeschlagener Erster in der Qualifikationsrunde war man gespannt, wie man in der Saarlandliga mithalten kann.
Gleich im ersten Spiel gegen den späteren Meister TTG Rohrbach-IGB musste man wirklich alles geben und wurde am Ende mit einem knappen Sieg belohnt. Es zeigte sich aber in den darauffolgenden Spielen gegen namhafte Teams wie z.B. TTV Niederlinxweiler, TTC Altenwald und TTC Lautzkirchen, dass die Begegnungen immer auf Augenhöhe ausgetragen wurden. Diese Spiele gingen alle so knapp aus, dass man am Ende eigentlich immer zu dem Schluss kam, dass es keinen Verlierer hätte geben dürfen. Schaut man sich die Ergebnisse im Detail an, so stellt man fest, dass die Spielstärke der genannten Mannschaften auf gleich hohem Niveau war. Im Gegensatz zur letzten Saison (Bezirksliga) waren es in der Saalrandliga immer sehr kampfbetonte, spannende und wie bereits erwähnt, oft sehr knappe Begegnungen, bei denen die Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Ohne auf die einzelnen Spiele einzugehen, kann man als Fazit festhalten, dass nach einer regulär gespielten Saison ohne Abbruch wegen der Corana-Pandemie, die Teams auf den ersten vier Plätzen es alle hätte schaffen können, die Meisterschaft zu erlangen. Eindeutiger sieht die Spielerrangliste aus, bei der Luca Fery als stärkster Spieler dieser Liga den ersten Platz vor Leon Mühlbach vom TTC Altenwald belegte. Schade dass es zu dem Abbruch kam, es wäre eine richtig spannende Endphase der Saison geworden. Hätte der STTB ein Woche früher entschieden, die Saison nicht fortzuführen, wäre man sogar Meister geworden, da man zu diesem Zeitpunkt die Tabelle anführte. Aber auf den dritten Tabellenplatz kann man in Anbetracht der Erwartungen im Vorfeld richtig stolz sein. Von daher gratuliert der Verein dem Team um Luca Fery, Viviana Di Liberto, Dominik Piatek, Simon Weber, Max Philipp Breyer und Sebastian Kapplani zu dieser tollen Leistung.

Besonderheiten:

1. Paarkreuz:
Luca Fery wurde stärkster Spieler im 1. Paarkreuz mit 12:2 Siegen.
Viviana Di Liberto wurde drittstärkste Spielerin im 1. Paarkreuz mit 10:4 Siegen.

2. Paarkreuz:
Dominik Piatek wurde drittstärkster Spieler im 2. Paarkreuz mit 6:3 Siegen.
Max Philipp Breyer landete auf dem 7. Platz im 2. Paarkreuz mit 2:4 Siegen.

Das Doppel L.Fery/V. Di Liberto wurde zweitstärkstes Doppel der Klasse mit 3:3 Siegen.

Dies war der letzte Teil des Saisonrückblicks 2019/2020. Der Verein bedankt sich bei allen Spielerinnen und Spieler für diese tolle Saison, die leider aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig abgebrochen wurde. Ein weiterer Dank geht an die Autoren, die regelmäßig für den Blickpunkt und die Homepage des Vereins die Zusammenfassungen der einzelnen Spiele, Turniere und Veranstaltungen in Form von Berichten erarbeiten und zur Verfügung stellen: Andy Knierim (1. Herrenmannschaft und Homepage), Harald Kreutzer (2. Herrenmannschaft und U18), Thomas Becker (2.Herrenmannschaft und Hobby), Reinhold Zadon (U15) und Wolfgang Fery (U13 und allgemeine Vereinsinformationen).

WF

Veröffentlicht unter Allgemein

Saisonrückblick 2019/20 Teil 3 von 4 – Corona-Saison

Teil 3: Saisonrückblick der 1. Mannschaft Jungen U15

1. Platz der Saarlandliga – Jungen U15 mit 9:1 erreichten Punkten.
Meisterschaft nach Corona-Saisonabbruch
Wir nehmen es mal vorweg, Tischtennis ist einfach die schönste Sportart der Welt. Wenn dann noch das Teamgefüge mit den Trainern, Spielern, Eltern und dem Verein stimmt, dann kann es so erfolgreich abgeschlossen werden, wie wir das mit dieser tollen U 15 geschafft haben. Platz 1 in einer sehr ausgeglichenen Saarlandliga, mit der Tendenz die wahrscheinlich beste Mannschaft der Liga gehabt zu haben. Auch wenn die Runde auf Grund der Corona-Krise vorzeitig abgebrochen wurde bin ich der Meinung, dass wir verdient Meister geworden sind. Richtig gefordert wurde man nur von SV Saar 05 Saarbrücken, die man in heimischer Halle mit 6:4 besiegte und dem eigentlichen Meisterschaftsfavoriten TTV Niederlinxweiler, denen man in ihrer eigenen Halle ein 5:5 abtrotzte.

Warum waren wir eigentlich so erfolgreich?
Da sind zum einem die Trainer Christian Hinke und Reinhold Zadon. Christian brachte mit seinem Training die U 15 in Sachen Taktik und Technik wieder ein großes Stück nach vorne. Reinhold brachte mit seinem gezielten Balleimertraining die Jungs technisch und konditionell fast immer an ihre Grenzen. Nicht vergessen darf man an dieser Stelle unseren 1. Vorsitzenden Harald Kreutzer, der die U15 zu jedem Auswärtsspiel mit seinem Auto fuhr und mit viel Herzblut die Spiele verfolgte. Es folgen die Spieler und da hatten wir enormes Glück vor der Saison durch den Neuzugang von Julian Demange, der für den Jugendbereich vom TTC Ensdorf zu uns wechselte und die Mannschaft enorm verstärkte.

Wir wollen nun die Meister-Helden noch einmal vorstellen, die in fünf Spielen 4x gewannen und 1x unentschieden spielten.
Nr. 1 Conor Grahl
Wie kann man Conor am Besten beschreiben? Er kann alles spielen. Ein sehr starker Angriffsspieler, der auch in der Verteidigung seine Punkte erkämpfen kann. Kurzum ein Spieler zwischen Genie und Wahnsinn (hier im positiven Sinne gemeint bzgl. seines Wahnsinns-Pech bei Kantenbällen und Netzroller seiner Gegner 🙂 ), zum Glück für uns in dieser Saison mit ganz viel Genie.
Nr. 2 Julian Demange
Technisch ist er auch ein sehr starker Spieler, der sowohl offensiv wie defensiv seine Punkte erkämpfte und seine Gegner oft verzweifeln ließ. Das einzige Negative, sein Spiel ist noch sehr rückhandlastig womit er sich manchmal noch selbst in Bedrängnis bringt. Sein Spruch der Saison war nach einem unnötig verlorenen ersten Satz zu seinem Trainer: „Trainer bleib ganz ruhig, es ist noch gar nichts passiert.“
Nr. 3 Jean-Luca Schröder
Ein Teamplayer wie ihn sich jeder Trainer wünscht. Er hat eine ganz starke Entwicklung mit seinem Defensivspiel diese Saison gemacht. Sein Spiel ist zu einem wahren Bollwerk gegen seine Gegner geworden, die ihn beim Einspielen vielfach unterschätzt haben. Selbst wenn der Gegner mit zwei Sätzen führte, wo andere Spieler verzweifeln, konnte der Trainer sich immer sicher sein, dass Jean-Luca bis zum letzten Ball kämpft und auch sehr viele Spiele im fünften Satz noch für sich entscheiden konnte.

Besonderheiten:

1. Paarkreuz:
Conor Grahl wurde zweitstärkster Spieler im 1. Paarkreuz mit 13:2 Siegen.
Julian Demange wurde viertstärkster Spieler im 1. Paarkreuz mit 11:4 Siegen.

2. Paarkreuz:
Jean-Luca Schröder wurde stärkster Spieler im 2. Paarkreuz mit 12:3 Siegen.

In der nächsten Ausgabe wird die Saison der U13 zusammengefasst, die sich in der Saarlandliga richtig gut geschlagen hat.

Bis dahin wünschen wir allen Leserinnen und Lesern eine schöne und vor allem gesunde Zeit!

WF

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Saisonrückblick 2019/20 Teil 2 von 4 – Corona–Saison

Teil 2: Saisonrückblick der 2. Mannschaft Herren Aktiv

9. Platz in der 3. Bezirksklasse Gruppe 2 mit 8:22 erreichten Punkten.
Harte zweite Saison für unsere 2. Aktivenmannschaft
Auch unsere 2. Mannschaft blickte am Anfang der Saison mit großem Respekt auf die bevorstehenden Gegner in der 3. Bezirksklasse. Hier warteten doch andere Kaliber in der unteren Klasse der 6er Mannschaften als noch in der Saison zuvor im Bereich der 4er Mannschaften. Die Saison würde also hart werden aber das schreckte niemanden wirklich ab. Der bewährte Mix aus motivierten Senioren und Jugendtalenten kämpfte sich beeindruckend durch die Saison und konnte bis zum Saisonabbruch bereits vier Siege für sich verbuchen (Ein Sieg wurde sogar wegen falscher Aufstellung verschenkt). Somit steht mit dem 9. Rang am Ende der drittletzte Platz in der Tabelle und den hatte man sich durchaus auch verdient, aber im positiven Sinne. Ein durchaus positives Fazit aus dieser Saison dürften im vorderen Paarkreuz Marc Arand und Thomas Becker mitnehmen, im mittleren Paarkreuz Conor Grahl und im hinteren Paarkreuz Jean-Luca Schröder, sie alle spielten eine ausgeglichene Saison und können damit wirklich zufrieden sein. Einzig Reinhold Zadon im hinteren Paarkreuz kann mit einer Bilanz von 7:1 Siegen sogar mit einem Spitzenergebnis die Saison beenden. So hat man auch in dieser Spielzeit wieder sehr viel Erfahrung sammeln können, sowohl unsere Senioren also auch unsere Jugendspieler sind wieder ein ganzes Stück weiter gekommen. In der neuen Saison werden in diesem Bereich voraussichtlich eine 4er Senioren und eine 4er als 2. Aktivenmannschaft gemeldet. Damit wäre man dann etwas flexibler bei Spielerausfällen aufgestellt.

Besonderheiten:
Reinhold Zadon wurde achtstärkster Spieler im hint. Paarkreuz mit 7:1 Siegen.

In der nächsten Ausgabe wird die Saison der U15 zusammengefasst, die in der Saarlandliga die Meisterschaft errungen hat.

Bis dahin wünschen wir allen Leserinnen und Lesern eine schöne und vor allem gesunde Zeit!

WF

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

Saisonrückblick 2019/20 Teil 1 von 4 – Corona–Saison

Die Saison 2019/20 wird für den TTC Hülzweiler wohl, genauso wie für alle anderen Vereine auf dieser Welt für immer einen besonderen Status behalten. Aufgrund der Corona Pandemie und der damit einhergehenden Beschränkungen in diesem Jahr kam der DTTB sehr schnell zu dem Schluss, die laufende Saison abzubrechen und die neue Saison vorzubereiten. Dies hatte auch aufgrund der Einführung der neuen Verbandsoberliga Saar/Pfalz und der damit verbunden Neustrukturierung der unterklassigen Ligen im Saarland eine besondere Bedeutung. Die Tabellenstände vom 13. März bildeten somit die Abschlusstabellen und die Klassen im Saarland wurden neu gebildet. Innerhalb dieser chaotischen Zustände erreichte der TTC Hülzweiler am Ende mit allen Mannschaften vorzeigbare Ergebnisse.

Auch die abgebrochene Saison wird wie gewohnt in Form eines Rückblicks zusammengefasst. Dieses Mal über insgesamt vier Ausgaben verteilt. In dieser Ausgabe wird der Verlauf der Saison der 1. Herrenmannschaft im Aktiven Bereich beschrieben. Im Teil 2 folgt dann die Zusammenfassung der 2. Herrenmann-schaft, im Teil 3 die der U15 und im letzten und 4. Teil die der U13.

 

Teil 1: Saisonrückblick der 1. Mannschaft Herren Aktiv

7. Platz der 1. Bezirksklasse Gr.2 mit 14:16 erreichten Punkten.

Vielleicht die stärkste Saison seit mehreren Jahrzehnten – gemessen an den starken Gegnern
Unsere 1. Mannschaft ging wieder einmal mit gedämpften Erwartungen in die neue Saison. Auf dem Papier war man einer der Hauptabstiegsaspiranten, aber Papier ist ja bekanntlich geduldig. Es sollte bis zum Abbruch der Saison eine durchaus starke, geschlossene Mannschaftsleistung werden, die unsere Aktiven hier ablieferten. In erster Linie hatte man das unserem Nachwuchstalent Philip Folz zu verdanken, der sich nach seinen starken Auftritten in der Vorsaison, auch dieses Mal im vorderen Paarkreuz wieder extrem in Szene setzen konnte. Philip hat sich in dieser Zeit stark weiterentwickelt und musste sich nur den absoluten Spitzenspielern dieser Klasse geschlagen geben. Da er sich entschieden hat, sich neuen Herausforderungen zu stellen, muss der Verein leider wiederum einen Abgang zur neuen Saison verkraften. Wir wünschen Philip trotzdem weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Als Ziel hatte sich unsere Mannschaft ein Verbleiben unter den ersten 8 Mannschaften und somit das Erreichen der neuen Bezirksliga gestellt. Und dieses Ziel wurde mit erstaunlich guten Ergebnissen auch erreicht. Zum Start konnte man gegen Bous-Elm 2 sofort einen überraschenden Sieg verbuchen. Höhepunkte in dieser Saison waren mit Sicherheit die Siege gegen die TTF Besseringen 2 in der Vorrunde, hier konnte man trotz stärkstmöglicher Gegneraufstellung doch noch gewinnen, sowie gegen die TTG Dillingen in der Rückrunde, hier konnte man generell zum ersten Mal Punkte mitnehmen seit man wieder gegen die erste Dillinger Mannschaft antreten darf. Wo die Mannschaft in der Vorsaison also noch das Quäntchen Glück beanspruchte, beeindruckte man in dieser Saison mit neuer Spielklasse und Stärke. Am Abbruchdatum stand die Mannschaft somit ungefährdet auf Rang 7 obwohl die Partien gegen die drei Tabellenschlusslichte noch ausstanden. P. Folz als unser stärkster Spieler dieser Saison wurde bereits genannt aber auch Joshua Meyer konnte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten enorm steigern und bildete gemeinsam mit Philip auch noch das stärkste Doppel der Klasse. Auch Dirk Breyer, Andy Knierim, David Spurk und unser Routinier Hans Günter Schwinn lieferten eine starke Saison ab. Generell muss man aber wieder allen Stamm- und Aushilfsspielern ein Kompliment machen. Es wurde immer gekämpft und die Mannschaft trat auch in dieser Saison immer geschlossen auf, egal mit welchen Problemen sie konfrontiert wurde.

Besonderheiten:

vorderes Paarkreuz:
Philip Folz wurde viertstärkster Spieler im vorderen Paarkreuz mit 19:10 Siegen.

Das Doppel Folz/Meyer wurde stärkstes Doppel der Klasse mit 13:0 Siegen.

Der TTC Hülzweiler wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Schwalbach viel Kraft, Besonnenheit und Geduld in dieser schwierigen Zeit. Werden bzw. bleiben Sie gesund!

WF

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

Corona-INFO: Erste Empfehlungen des DTTB für den Wiedereinstieg in den Trainingsbetrieb

Der TTC Hülzweiler hat in Anlehnung an die aktuellen Regelungen der Landesregierung, die für Sport gelten und den Empfehlungen des Deutschen Tischtennis-Bundes für den Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbebtrieb ein Konzept erarbeitet, welches dem Verein ermöglicht, den Trainingsbetrieb unter den von der Landesregierung veröffentlichen Voraussetzungen langsam wieder aufzunehmen.

Da der Start hierzu recht kurzfristig sein kann, werden wir aktuelle Informationen immer hier auf unserer Homepage, sowie über die bekannten internen Kanäle veröffentlichen.

Empfehlungen des Deutschen Tischtennis-Bundes für den Wiedereinstieg in den Trainings- und Wettkampfbetrieb

Beschreibung Tischtennis allgemein:

  • Tischtennis ist Individualsport
  • Tischtennis ist kein Kontaktsport
  • Trainingspartner*in/Wettkampfgegner*in sind mindestens 2,74 Meter (Länge des Tisches) voneinander getrennt

Anpassungen in der Trainings- bzw. Wettkampfpraxis

  • Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen werden eingehalten
  • Die Trainingszeiten werden individuell innerhalb der Obergrenzen für die Teilnehmerzahl eingeteilt (kein offener Trainingsbetrieb)
  • Auf- und Abbau von Tischen und Materialien erfolgt durch fest eingeteilte Personen, die dafür Handschuhe und Mundschutz nutzen
  • Dort, wo es räumlich möglich ist, werden die Tische zum Training im Außengelände der Hallen aufgestellt
  • Alle genutzten Tische werden räumlich durch Umrandungen voneinander abgetrennt, bei Hallen mit Trennvorhängen werden auch diese genutzt. Die Spielboxen (laut Regel mindestens 12 x 6 Meter) können auch größer gebaut werden
  • Die Spieler*innen nutzen ausschließlich eigene Schläger, keine Leihschläger vom Verein/Trainer
  • Es gibt fest eingeteilte Trainingspaarungen
  • Für Angehörige von Risikogruppen wird zu bestimmten Zeiten geschütztes Training angeboten
  • Zwischen zwei Tischbelegungen wird jeweils eine 10-minütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel am Tisch zu ermöglichen
  • Es wird kein Doppel gespielt
  • Die Spieler*innen einer Paarung nutzen jeweils einen eigenen Ball, den nur sie/er berühren bzw. ins Spiel bringen darf
  • Die beiden Bälle der Trainingspaarung sind deutlich voneinander unterscheidbar (z.B. weiß/orange)
  • Es findet kein Training am Ball-Roboter sowie kein Balleimer-Training statt
  • Es gibt keinen Seitenwechsel
  • Umkleideräume und Duschen werden nicht genutzt
  • Kein Handeschütteln/Abklatschen zu Beginn und Spielende
  • Kein Anhauchen des Balles
  • Kein Abwischen des Handschweißes am Tisch
  • Trainer*innen im Nachwuchstraining halten Abstand, tragen einen Mundschutz und führen keine Bewegungskorrekturen/Hilfestellungen durch

Wettkampfbetrieb (regulärer Beginn Ende August)

Zusätzliche Regelungen für Wettkämpfe:

  • Die Anreise zu Wettkämpfen erfolgt individuell, nicht in Fahrgemeinschaften
  • Individualwettkämpfe finden unter Begrenzung der in der Halle anwesenden Personenzahl gemäß den jeweils geltenden Vorschriften statt
  • Das Spielsystem im Ligenspielbetrieb kann den zum Zeitpunkt des Saisonbeginns geltenden Bestimmungen angepasst werden (3er-, 4er-, oder 6er-Mannschaft ohne Doppel)

Der gesamte Wettkampfablauf (Spielen, Coaching, Mannschaftsbank, ggf. erforderlicher Schiedsrichtereinsatz) wird so gestaltet, dass das Abstandsgebot über die gesamte Dauer des Wettkampfes eingehalten wird

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

Saisonabbruch / Trainingshinweis

Erfolgreiche Saison für alle Mannschaften des TTC Hülzweiler
Saisonabbruch ab dem 13.03.2020 aufgrund der Corona-Pandemie

Der Deutsche Tischtennisbund (DTTB) und seine 18 Landesverbände haben beschlossen, dass die Spielzeit 2019/2020 für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga inkl. Pokal- und Relegationsspielen mit sofortiger Wirkung beendet ist. In dieser abgebrochenen Saison wird die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet. Auf DTTB-Ebene war das der 13. März.

Dies bedeutet, dass unsere 1. Herrenmannschaft wie bereits in den letzten Jahren nochmals in eine höhere Liga aufsteigen wird. Das Team wird dann in der Bezirksliga ohne ihren Leistungsträger Philip Folz spielen  müssen, da er sich ab der nächsten Saison neuen Herausforderungen stellen wird.
Aufgrund dieser Tatsache suchen wir mindestens einen neuen Spieler, der sich zutraut, mit unserer ersten Mannschaft in der Bezirksliga zu spielen. Wer Lust und Laune hat, bitte einfach Kontakt mit uns aufnehmen.

Wir freuen uns auch über jeden Spieler (Aktive / Senioren), die uns in einer weiteren Mannschaft unterstützen würden.

Philip Folz schließt die laufende Saison als Viertbester Spieler der Liga ab.
Joshua Meyer und Philip Folz sind sogar das beste Doppel der Saison geworden.

Die 2. Herrenmannschaft landet nach einer erfolgreich gespielten Saison auf dem 9. Tabellenplatz. Das Team bestehend aus Spielern aus dem Jugendbereich und sehr erfahrenen Routiniers hat so manchem Favoriten „ein Bein gestellt“.

Das Team der U15 wird durch den Saisonabbruch zum wiederholten Male Meister der Saarlandliga. Dieses Mal in der Besetzung der letztjährigen U15 II.
Den Titelgewinn hat wirklich niemand erwartet, wenn man aber sieht, dass die Jungs nur einen Punkt  gegen den Tabellenzweiten und Favoriten TTV Niederlinxweiler abgaben, ist er im Nachhinein betrachtet aber auch sehr verdient.

Ebenfalls sehr überraschend ist das Abschneiden der U13 in der sehr starken Saarlandliga. Über Tabellenplatz 3 kann sich keiner beschweren. Stand man zwar noch zwei Spieltage vor Abbruch der Saison auf Platz 1 muss man aber schon sagen, dass die Spielstärke der Mannschaften so dicht beieinander liegen, dass nach einer regulär gespielten Saison jedes der Teams auf den Tabellenplätzen eins bis vier die Meisterschaft  hätte erreichen können. Der TTC Hülzweiler gratuliert den sehr fairen Spielern und Betreuern der TTG Rohrbach-IGB zu der Meisterschaft!

Die detaillierte Nachbetrachtung dieser kurzen Saison folgt in den nächsten Ausgaben des Blickpunktes in Form des gewohnten „Saisonrückblicks“ für den Aktiven-, Jugend- und Anfängerbereich..

  

Information bzgl. Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Wann es mit dem Trainingsbetrieb weitergeht, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mitgeteilt werden. Hierzu beobachten wir die weitere Entwicklung, wie und wann der Schulbetrieb in der Gemeinde wieder aufgenommen wird und welche Entscheidungen entsprechend der Öffnung der Hallen für sportliche Zwecke von der Landesregierung getroffen werden.
Der Verein wird über die internen Informationskanäle und hier auf der Homepage über die weiteren Entwicklungen informieren.

Der TTC Hülzweiler wünscht allen Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Schwalbach viel Kraft, Besonnenheit und Geduld in dieser schwierigen Zeit. Werden bzw. bleiben Sie gesund! 

WF

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

Corona – Saisonunterbrechung / Trainingsstop !!!!!

!!!! STTB unterbricht zunächst die aktuelle

TT- Saison 19/20 bis zum 26.04.20 !!!!

Link zur kompletten Erklärung

………………………………………………….

!!!! Trainingsstop TTC Hülzweiler !!!!

…bis auf weiteres.

Der Verein wird durch die internen Informationskanäle bei Wiederaufnahme des Trainings informieren, ebenso hier auf der Homepage.

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

CORONA – 1. Abläufe TTC Hülzweiler

An alle Mitglieder und Freunde des TTC Hülzweiler.

Das Coronavirus hat das Saarland und somit auch uns in Hülzweiler erreicht. Da wir als Vorstand  eine Fürsorgepflicht für Mitglieder und Freunde haben, werden wir voraussichtlich bis 28.03.2020 im Erwachsenen Aktivenbereich KEINE Ligaspiele austragen. Vom Trainingsbesuch raten wir den Erwachsenen bis auf weiteres ab.

Für den Jugendspielbetrieb wurde für dass am nächsten Samstag 14.03.2020 angesetzte Spiel in Absprache mit der DJK Roden bisher keine Absage oder Verlegung bestimmt und findet nach aktuellem Stand statt. Um das öffentliche  Leben nicht ins Stocken zu bringen, möchten wir Trainings- und Spielmöglichkeiten  den Jugendlichen soweit es geht weiterhin anbieten, vor allem solange wie Schulen und Kindergärten noch keine Maßnahmen ergreifen.

Der Vorstand trifft sich am 18.03.2020 zur nächsten Sitzung um u.a das weitere Vorgehen bis zum Ende der Saison zu besprechen und gegebenenfalls kurzfristig, wenn nötig schnell reagieren zu können.

Für Fragen oder Anregungen stehen Harald und Thomas jederzeit telefonisch, über WhatsApp und/oder persönlich zur Verfügung.

TB

Veröffentlicht unter Allgemein, Neuigkeiten

Spielberichte vom 10.03.20/07.03.20

Jugendbereich
Wie oben bereits erläutert, wurden am 13.03.2020 alle Spiele vom Saarländischen
Tischtennisbund abgesagt. Das erste Rückrundenspiel der U13 wurde bereits vor
längerer Zeit auf den 10.03. verlegt. Nachfolgend der entsprechende Bericht.

Jungen U13 – Saarlandliga
TTC Hülzweiler – TTG Rohrbach-IGB   4:6
Knappe Niederlage im ersten Spiel der Rückrunde
Die angekündigte Revanche der TTG Rohrbach nach dem Aufeinandertreffen in der Hinrunde wurde leider Wahrheit. Anders als im Hinspiel trat der TTC Hülzweiler im hinteren Paarkreuz mit einer anderen Aufstellung an. Trotzdem hielt man gut mit und gestaltete ein spannendes Match. Nach den beiden Doppel stand es 1:1, lag dann aber nach den ersten Einzelpartien mit 2:4 hinten. Durch die Siege der darauffolgenden Einzel im vorderen Paarkreuz von Luca Fery und Viviana Di Liberto kam man zwar noch auf ein 4:4 heran, musste aber leider nach den beiden letzten Einzel-Begegnungen von Simon Weber und Max Philipp Breyer letztendlich dem Gegner aus Rohrbach zum 4:6-Sieg gratulieren. Wie schon in den vergangenen Berichten zu den Spielen der U13 in der Saarlandliga erwähnt, ist die Leistungsstärke der Mannschaften so dicht beieinander, dass die Begegnungen oft sehr knapp ausgehen. Es sind immer so spannende, schöne und oft kampfbetonte Spiele, dass es richtig Spaß macht zuzuschauen. Dass die Kids so gut mithalten können, hätte vor der Saison niemand erwartet. Der Verein ist sehr stolz auf das Team. Weiter so!

Im Doppel spielten:
Weber/Breyer ( – ), Fery/Di Liberto ( 1 )

Im Einzel spielten:
Luca Fery ( 2 ), Viviana Di Liberto ( 1 ), Simon Weber ( – ), Max Philipp Breyer ( – )

 

Spielberichte 07.03.20
Erste Mannschaft Herren – 1. Bezirksklasse, Gruppe 2
TTC Hülzweiler   – TTSV Saarlouis-Fraulautern 2   9:4
Riesenleistung gegen den Tabellennachbarn
Am Wochenende musste unsere 1. Mannschaft gegen den punktgleichen Tabellennachbarn von der TTSV Saarlouis-Fraulautern 2 antreten. D. Spurk musste durch T. Becker ersetzt werden aber die Mannschaft ging trotzdem hochmotiviert in die Partie. Nach den Doppeln war aber erstmal Ernüchterung angesagt, lediglich unser Doppel 1 mit Meyer/Folz konnte sich durchsetzen. Becker/Knierim waren im Doppel 3 zwar nah an einer Überraschung, mussten ihren Gegnern aber am Ende nach 5 umkämpften Sätzen zum Sieg gratulieren. In den Einzelpartien lief es dann aber deutlich besser. Hier konnte einmal mehr die gesamte Mannschaft mit ihrer Kampfkraft überzeugen. Das vordere Paarkreuz mit P. Folz und J. Meyer konnte alle seine Partien gewinnen und blieb somit an diesem Abend ungeschlagen. Im mittleren Paarkreuz entschied D. Breyer beide Spiele für sich, während G. Schwinn einen Punkt beisteuern konnte. Und im hinteren Paarkreuz erspielte A. Knierim in einem umkämpften Fünfsatzspiel einen weiteren Punkt. T. Becker blieb zwar glücklos, kämpfte aber ebenfalls um jeden Ball an der Platte. Somit gelang dem TTC am Ende ein weiterer Big Point und somit ein großer Schritt gegen den Abstieg.

Im Doppel spielten:
Meyer/Folz ( 1 ), Breyer/Schwinn ( – ), Becker/Knierim ( – )

Im Einzel spielten:
Philip Folz ( 2 ), Joshua Meyer ( 2 ), Dirk Breyer ( 2 ),
Hans Günter Schwinn ( 1 ), Andy Knierim ( 1 ), Thomas Becker ( – )

 

Zweite Mannschaft Herren – 3. Bezirksklasse, Gruppe 2
TTSV Fraulautern III –  TTC Hülzweiler  II                  9:0
Keine Chance gegen den Tabellenführer
Zu dem verlegten Spiel am Freitag gegen den Tabellenführer TTSV Fraulautern gibt es nicht viel zu sagen. Die in stärkster Aufstellung angetretenen Fraulauterner ließen uns keine Chance. Lediglich Youngster Jean-Luca Schröder hatte nach großartigem Kampf gegen Petra Laufer erst im fünften Satz knapp verloren. Auch die anderen Mannschaftsmitglieder haben vorbildlich gekämpft, allerdings hat es nicht gereicht.

Im Doppel spielten:
Becker/Schröder ( – ),  Arand/Kreutzer ( – ) , Grahl/Schwickerath ( – )

Im Einzel spielten:
Arand Marc  ( – ), Becker Thomas  ( – ),  Kreutzer Harald ( – ),
Grahl Conor ( – ), Schwickerath Wilhelm ( – ), Schröder Jean-Luca ( – )

TTC Hülzweiler  II – 1.FC Saarbrücken TT  III   9:4
Verdienter Sieg gegen Saarbrücken
Im Spiel gegen die Landeshauptstädter konnte man für die in der Vorrunde erlittenen knappen Niederlage diesmal ganz klar gewinnen. Tolle geschlossene Mannschaftsleistung, vor allem von unseren Youngstars. Auch die Oldies ließen nichts anbrennen und steuerten ihren Teil zum hochverdienten Sieg bei. Erwähnen möchten wir noch, dass Jean-Luca Schröder in seinem schon legendären Kampfmodus zwei Siege errang. Lediglich Marc Arand merkte man seinen Trainingsrückstand an,  sollte aber bald wieder zu seiner alten Form auflaufen.

Im Doppel spielten:
Arand /Grahl ( 1 ) , Kreutzer Schwickerath ( – ),  Schröder/Hesse ( 1 )

Im Einzel spielten:
Arand Marc ( 1 ),  Grahl Conor ( 1 ),  Kreutzer Harald ( 2 ),
Schröder Jean-Luca ( 2 ), Hesse Friedel ( 1 ), Schwickerath Wilhelm ( – )

 

Jugendbereich
Beide Teams mit gleichem Ergebnis in Niederlinxweiler

Jungen U15 – Saarlandliga
TTV Niederlinxweiler – TTC Hülzweiler   5:5
In the Line of Fire oder – Tabellenspitze wieder erfolgreich verteidigt
In die Schußlinie gegnerischer Topspins und Vorhandschüsse begab sich unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen den Meisterschaftsfavoriten Niederlinxweiler. Man war zwar gewarnt aus der Pokalrunde, aber dieser Punktgewinn war ein sehr hartes Stück „Arbeit“. Bereits das Anfangsdoppel und das erste Einzel ging klar an Niederlinxweiler. Anschließend konnte Julian Demange und Conor Grahl zum 2: 2 wieder ausgleichen. Auch Jean-Luca Schröder konnte sich in die Siegerliste eintragen. Es ist eigentlich nicht meine Art einen Spieler hervorzuheben, aber Schlüsselspieler an diesem Spieltag war Conor Grahl, der ungeschlagen von der Platte ging und auch den gegnerischen Spitzenspieler Vishal Vimalendran im fünften Satz mit 11:3 von der Platte schickte. Durch dieses Unentschieden bleibt die U 15 weiter an der Tabellenspitze der Saarlandliga aber nur einen Punkt vor Niederlinxweiler. Es gilt jetzt die Tabellenspitze mit allen spielerischen Möglichkeiten zu verteidigen was sehr wahrscheinlich schwer genug werden wird. Ich möchte mich auch an dieser Stelle bei den Spielern der 1. Mannschaft Andy Knierim und Dirk Breyer und Jugendwart Thomas Becker bedanken, die mir sehr geholfen haben unsere Mannschaft auf dieses doch schwere Spiel vorzubereiten. Am kommenden Wochenende ist bei uns die Mannschaft der DJK Saarlouis-Roden zu Gast, die wir zwar in der Vorrunde klar besiegt hatten, die wir aber ungeachtet dessen nicht unterschätzen sollten.

Im Doppel spielten:
Grahl/Demange ( – )

Im Einzel spielten:
Conor Grahl ( 3 ), Julian Demange ( 1 ), Jean-Luca Schröder ( 1 )

 

Jungen U13 – Saarlandliga
TTV Niederlinxweiler – TTC Hülzweiler   5:5
Ein gerechtes Unentschieden gegen einen starken Gegner
Schon das Anfangsdoppel sollte zeigen, wie knapp diese Partie ausgehen wird. In einem spannenden Fünf-Satz-Match unterlagen Viviana Di Liberto und Luca Fery nur sehr knapp. Nicht so knapp ging das erste Einzel von Dominik Piatek klar an seinen überlegenden Gegner und man lag zu Beginn gleich 2:0 zurück. Nach den beiden anschließenden Einzeln im vorderen Paarkreuz von Luca und Viviana konnte man zum 2:2 ausgleichen. Dann ging es wie im Parallelspiel der U15 hin- und her: 3:3, 4:4. Luca erhöhte auf 4:5 nachdem Viviana als einzige alle drei Spiele für sich entscheiden konnte. Dann musste Dominik im letzten Spiel gegen die starke Nummer 1 von Niederlinxweiler antreten und stand im Grunde vor einer „unlösbaren Aufgabe“. Nachdem er bereits mit zwei Sätzen zurücklag nahm das Trainerteam vom TTC Hülzweiler im dritten Satz beim Stande von 9:7 für seinen Gegner ein Timeout. Danach konnte Dominik mit vier Punkten hintereinander tatsächlich den Satz noch gewinnen und dann sogar im vierten Satz nach einem 10:4, fünf Matchbälle seines Gegners abwehren bevor dieser dann leider den sechsten verwerten konnte und somit zum Unentschieden ausglich. Auch wenn Dominik, der bisher ungeschlagen war, dieses Mal keines seiner Matches für sich entscheiden konnte, war es sehr beeindruckend, wie er trotz der Rückstände immer wieder hart gekämpft und sich nie aufgegeben hat. Das ist es, was das Trainerteam sehen will. Mit Kampf und unerbittlichem Einsatz hat das TEAM ein sehenswertes, spannendes und gerechtes 5:5 erzielt und steht dadurch in der Tabelle immer noch vor dem Meisterschaftsfavoriten aus Niederlinxweiler auf dem zweiten Tabellenplatz.

Im Doppel spielten:
Fery/Di Liberto ( – )

Im Einzel spielten:
Luca Fery ( 2 ), Viviana Di Liberto ( 3 ), Dominik Piatek ( – )

 

Vorschau/Termine
Samstag 14.03.2020

Herren I / 1. Bezirksklasse
18:30h –  TTF Merzig e.V. – TTC Hülzweiler

Herren II / 3. Bezirksklasse
18:30h –TTC Hülzweiler II  – TTC Kleinblittersdorf II

Jungen U 15 / Saarlandliga
14:30h – TTC Hülzweiler – DJK Saarlouis-Roden

Jungen U 13 / Saarlandliga
Spiel verlegt auf Dienstag, 10.03.2020 17:00h

WF

Veröffentlicht unter Spielberichte